Brutalo-Foul, aber wenigstens einen Punkt: Die Geilsten 11 in Lautern

Kaiserslautern. Der Berg ruft. Mit wehenden Schals ging’s am ersten Spieltag im Jahr 2012 nach Kaiserslautern. Eugénie und das Fanclubmitglied Klaus sind extra früh los gefahren, um sich vor Ort mit ein wenig kühlem Gerstensaft auf die Partie einzustimmen. Nach einem kurzen Stopp in der schmucken Herberge, die am Fuße des Fritz-Walter-Stadions liegt, ging’s ohne Stadtplan direkt in die City – warum auch ein Plan in der Tasche haben: So groß ist Kaiserslautern ja nun doch wieder nicht. Und ein Diplom-Geograf war ja auch mit dabei. Und in der Stadt werden sich die Fußball-Kneipen schon ganz von alleine finden lassen.

Denkste! In der Altstadt – wenn man sie denn so bezeichnen kann – waren gerade einmal eine Handvoll Pilsbungalows, die nicht gerade einladend waren. Also brachte uns das nächste Taxi zum Hauptbahnhof. Dort sollten ja schließlich unsere Jungs und Mädels aus Bremen ankommen. Doch von einem Sonderzug war nichts zu sehen. Nach und nach trudelten die Grün-Weißen in der Pfalz ein, und bei einem leckeren Beck’s vom Bahnhofskiosk war die Welt dann auch wieder in Ordnung. Weil das Stadion direkt am Bahnhof liegt, ging’s kurz vorm Spiel hoch zum Betze. Regen, Kälte und Wind sorgten für das richtige Werder-Wetter, oder meinetwegen auch für ein entsprechendes Fritz-Walter-Wetter.

 

Das Spiel war allerdings genauso trist. 0:0 hieß es bekanntlich am Ende, und bei unserem Fanclubmitglied Klaus kamen direkt ein paar Erinnerungen hoch. Denn vor fast 15 Jahren war er auch schon einmal in der Pfalz, zwei volle Busse brachten damals die Werder-Fans aus Sulingen und Umgebung nach Kaiserslautern. Es war die größte Auswärtsfahrt, die der erste Vorsitzende unseres geliebten Fanclubs damals organisierte. Einen Gruß an dieser Stelle an Uwe Hodenlos, der beim damaligen 0:0 keine einzige Minute vom Spiel mitbekam, weil er es vorgezogen hatte, an der Bierbude zu verharren.

 

Diesmal hatte die Partie allerdings einen bitteren Beigeschmack. Nach dem Wahnsinns-Tritt gegen Sebastian Prödl musste dieser verletzt raus. Die Bremer Fans waren schockiert. Die Hauptsache ist, unser Verteidiger kommt bald wieder auf die Beine! Alles Gute, Sebastian! (klaus)


Hier gibt's weitere Bilder!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Terrell Felipe (Donnerstag, 02 Februar 2017 23:45)


    Hey there! Do you know if they make any plugins to help with SEO? I'm trying to get my blog to rank for some targeted keywords but I'm not seeing very good gains. If you know of any please share. Thanks!

  • #2

    Berneice Vantrease (Freitag, 03 Februar 2017 11:04)


    Hello just wanted to give you a quick heads up. The text in your content seem to be running off the screen in Chrome. I'm not sure if this is a format issue or something to do with browser compatibility but I figured I'd post to let you know. The style and design look great though! Hope you get the issue fixed soon. Kudos